Zentrum für historische Mediologie

Planisphärium/Sternkarte; Bern, Burgerbibliothek, Cod. 88, fol. 11v
Planisphärium/Sternkarte; Bern, Burgerbibliothek, Cod. 88, fol. 11v. Pergament, 37 x 28.5 cm, St. Bertin, Anfang des 11. Jahrhunderts

Das Zentrum für Historische Mediologie

Das Zentrum für Historische Mediologie (ZHM) tritt am 1. Januar 2018 an die Stelle des Nationalen Forschungsschwerpunkts Medienwandel–Medienwechsel–Medienwissen. Historische Perspektiven / NCCR Mediality. Historical Perspectives, der sich mit medialen Phänomenen weit vor Beginn technologisch orientierter Mediendiskurse befasst und einen historisch akzentuierten Zugang zu Medien und Medialität entwickelt hat. Das interdisziplinär angelegte ZHM sichert die Nachhaltigkeit des Forschungsfelds und bündelt die Forschungstätigkeit zur Geschichte medialer Phänomene an der Universität Zürich. Es stellt eine Basis dar für nationale und internationale Kooperationen, für eine gezielte Nachwuchsförderung (Doktoratsprogramm) und für den Transfer der Forschung an die Öffentlichkeit.